Es wird matschiger

Der November ist da und damit beginnt nun die offizielle Matschepatschesaison. Rechtzeitig zu diesem Anlass wurde der neue Sand-Matsch-Bereich angelegt. Fertig ist er noch nicht, aber er wird schon gut angenommen…

 

 

 

Eine weitere grosse  Baustelle, die als spontane Kinderidee entstand, war das Floss. Drei große Ahornstämme wurden zersägt, zum Polizeihäuschen getragen und dort mit Bindetechnik und Nagelvirtuosität zu einem echten Priratenfloss verbunden.

 

 

 

 

November ist der Monat des St. Martin. Wir machten uns Gedanken, wie man aus Müll schöne Laternen basteln kann. Und das kam dabei heraus. Toll nicht?

 

 

 

 

Und für unsere Zorros, Rittersleut und Burgfräu- und herrleins gab es selbst gebastelte Laubmasken. Der Herbst ist schon toll!

Goldener Oktober

Der Herbst zeigt sich aktuell von seiner schönsten Seite. Laub über Laub über Laub.
Die Kinder lieben es, Laubhaufen zu schichten und sich dann dort hinein zu legen.

 

 

 

 

 

 

 

In unserem Garten gibt es gerade viel zu tun:
Wir haben Quitten bekommen und die wurden direkt zu leckerem Quittengelee verarbeitet. Jedoch konnte einiges an Saft nicht vor den Kindern gerettet werden, denn der war so lecker …. sauer!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Eine weitere Köstlichkeit galt es im Obstgarten zu probieren:
Die ersten Exemplare unserer Golden Delicious waren reif. Genauer gesagt 5 Stück. Da mussten gaaaanz kleine Stücke abgeschnitten werden, denn jedes Kind wollte natürlich kosten.

 

 

 

 

 

 

 

Und dann lernten wir einen neuen Beruf kennen: den Maurer.
In unserer Nachbarschaft wird gerade ein Haus gebaut. Da konnten wir Maurer bei der Arbeit bewundern. Der Traumberuf vieler Kinder. „Stein auf Stein, Stein auf Stein, das Häuschen wird bald fertig sein.“

 

 

 

 

 

Doch das war noch längst nicht alles, was die letzten Tage im Kiga geschah. Die Vorschule mit Madlen und Olly startete endlich, Isabelle machte Yoga in der Jurte, Felix und Sula sägten, schraubten und bauten ein Dach für unser Feuerholz. Und noch viel mehr Angebote liessen die Zeit im Kindergarten nur so verfliegen.

Ein neues Kiga-Jahr hat begonnen…..

… und die Sonne scheint.
Ein neues Highlight ist der Erdhügel, der als Überbleibsel unserer großen Baustelle während der Schließung nun zum Klettern, Rutschen und Toben einlädt. Hei, was war es da oft eng auf dem Berg.

Und weil wir es gar nicht mehr erwarten können, bis es endlich schneit, rutschten wir auf unseren alten Pools downhill. Was für ein Spaß.

 

 

 

 

Natürlich steht auch der Sandkasten wieder hoch im Kurs, natürlich mit Matschepatschewasserfüllung.

 

 

 

 

 

 

 

Und dass sich auch viele Tiere bei uns immer noch pudelwohl fühlen, belegt die Grasfroschmama, die gerade auf der Suche nach einem Winterquartier war, als einige Kinder sie aufstöberten. Natürlich halfen wir dem Fröschchen und brachten es zu einem sicheren Überwinterungsplatz.

 

 

 

 

 

 

 

Woche für Woche stossen nun neue kleine naturindianer-Kinder zur Gruppe.
Herzlich willkommen an alle neuen Kinder!!!!

Sonne bringt Wonne

Viel ist geschehen seit dem letzten Blogeintrag Ende Mai:

– Unser Gemüsebeet „explodiert“. Salat und Radieschen waren superlecker. Nun freuen wir uns auf die Russischen Landgurken. Auch Rote Beete und die Kürbisse wachsen aufgrund des warmen Wetters prächtig.

 

 

 

 

 

Auch der Eingang zu unserem Kletterbaum wird immer geheimer …. und grüner….

 

 

 

 

 

Während der Kindergartenübernachtung hatten wir jede Menge Spaß. Wir kochten am Lagerfeuer, folgten den geheimen Fäden der Schnitzeljagd, beim Zurückkommen umschwärmten uns hunderte Glühwürmchen und viele übernachteten unter dem Sternenhimmel… was für ein Erlebnis für die Kids.

 

 

 

 

 

Ein weiteres großes Ereignis überraschte uns Ende Juni. Ein riesiger Bienenschwarm flog unter das Dach des Kindergartens. Wir fingen ihn ein, brav logierten die Bienchen in ihr neues Zuhause und nun stehen die Honigsammlerinnen an unserem Bienenstand.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Auch unsere Grasfroschbabies waren ihrem Kaulquappenstadium entwachsen. Nun war es so weit, sie in die Freiheit zu entlassen. Seit März entwickelten sich die Quappen in unserem Aquarium zu kleinen Grasfröschen. Jetzt entliessen wir über 50 kleine Fröschchen an ihren Teich. Viel Glück Euch allen!

 

 

 

 

 

Bei so vielen Rettungsaktionen muss natürlich auch Zeit für Spaß sein. Den fanden wir u.a. beim lustigen Hängemattenschwingen.

 

 

 

 

 

Soziale Arbeit

Galerie

Diese Galerie enthält 3 Fotos.

Durch die Vermittlung unseres Kooperationspartners „Gute Tat“ in München waren am 15. Mai Mitarbeiter der Firma Sky bei uns und packten kräftig an. Dank dieser großartigen Hilfe erschaffte das Team gemeinsam mit unserem Häuptling an einem Tag ein neues Zuhause … Weiterlesen

Die Ostervorbereitungen laufen auf Hochtouren

In den vergangenen beiden Wochen drehte sich alles um das bevorstehende Osterfest.

Es wurden Nester gebastelt, Eier mit einer besonderen Wachstechnik gefärbt, Osterkekse gebacken und fleißig dekoriert.

Außerdem wurde eine grundlegende Frage geklärt: Warum feiern wir eigentlich Ostern?

In einem besonderen Morgenkreis wurde hierzu über das Thema „Auferstehung“ und dessen Bedeutung für unsere Kinder philosophiert.

Den Höhepunkt des Ganzen stellte unsere heutige Osterfeier dar.

Bei bestem Wetter und guter Laune ging es auf Eiersuche am Bauwagen.

Nach unserem gelungenen Fest, wünschen wir nun auch euch frohe Ostern! 🙂

Viel los bei den naturindianern!

Anfang der Woche waren die Gärtner unter unseren Kindern gefragt. Gemeinsam mit Olly haben sie unsere Hochbeete für die Pflanzzeit vorbereitet. Da waren Muskelkraft und Ausdauer gefragt! Für unsere Naturindianer kein Problem. Wenn man so viele helfende Hände hat, ist die Arbeit im Nu erledigt! 🙂

So sehen übrigens unsere Gartenprofis in Aktion aus:

    

 

 

 

 

 

 

 

 

Passend zum Thema Garten und Pflanzen wurden außerdem kleine Schnittlauchköpfe gebastelt.

Wenn man sie richtig pflegt, wächst den lustigen Kerlchen schon bald volles, grünes Haar. 😉

 

 

 

 

 

 

 

Ein besonderer Tag stand auch für unser Wölfe, die Jüngsten der Gruppe, an.

Zum ersten Mal haben sie einen großen Ausflug zusammen gemacht. Es ging ins Deutsche Museum. Das war ziemlich aufregend! An jeder Ecke gab es etwas Neues zu entdecken!

 

Das war wirklich eine ereignisreiche und spannende Woche!

Aprilwetter im März

In der vergangenen Woche war von Schnee über Regen bis Sonnenschein alles dabei!

Wann, wenn nicht jetzt, sollten sich unsere Vorschulkinder mit dem Wetter beschäftigen? Passend zum Thema wurde ein Wetterhahn aufgestellt.

Außerdem waren unsere Kinder kräftig am Arbeiten.

Zum Einen wurde am Bauwagen und auch sonst überall ordentlich gewerkt, zum Anderen wurde unser Teich vergrößert und erneuert.

Wer es dann etwas ruhiger angehen lassen wollte, hatte die Möglichkeit sich bei einem Waldspaziergang mit unserem Besuschshund Jamie zu entspannen.