Advent, Advent, ein Lichtlein brennt …

Hier ein kleiner Einblick in unsere Adventszeit im Jahr 2018:

Nach dem Anzünden der ersten Kerze war es schon bald soweit! Der Besuch vom Nikolaus am 6. Dezember stand ins Haus.

Die Vorbereitungen für diesen besonderen Tag liefen bei unseren fleißigen Stiefelputzern auf Hochtouren! Da unser lieber Nikolaus viel beschäftigt ist und deshalb nicht lange genug im Kindergarten bleiben konnte um uns zu begrüßen, hat er uns zusätzlich zu  gut gefüllten Stiefeln einen netten Brief hinterlassen. Dass selbst im Winter Spiel und Spaß im Freien auf dem Programm stehen, hat den guten Mann schwer beeindruckt.

Im Dezember ist allerdings noch mehr geboten! Mit jedem Tag, mit dem wir dem Weihnachtsfest näher kommen, darf ein Kind aus unserem Adventssack ziehen.

Was gezogen wird, stammt aus der Spielzeugsammlung der Kinder selbst. Es wird sich also gegenseitig beschenkt und mit etwas Altem jemand anderem eine Freude bereitet.

Das Schenken hat hierbei mindestens genauso viel Spaß gemacht, wie das beschenkt werden. 🙂

Das übliche Treiben in der Weihnachtsbäckerei und den dazugehörigen Liedern durfte daneben natürlich auch nicht auf der Strecke bleiben! So kann Weihnachten kommen!

Zum Abschluss wünschen wir allen ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

 

 

Wir feiern Lichterfest mit den Familien

Schon wochenlang schmetterten die Kinder St.-Martins-Lieder durch den Kindergarten. Text und Melodie sitzen. Und nun war der große Tag da und alle Kinder waren ganz nervös. St.-Martins-Umzug und Lichterfest im Kindergarten!

Als es endlich dunkel wurde, brachten die Lui-Kinder ihren im Kreis am Tipi warteten Eltern zu besinnlicher Musik das Kerzenlicht. Nachdem alle Kerzen brannten und wunderschöne Stimmung sich über den Platz ausbreitete, sangen alle das Lied vom Licht.

 

 

 

 

 

 

 

Nachdem endlich die echte Feuerwehr da war, machte sich der Zug der Kinder mit ihren selbstgebastelten Laternen auf den Weg rund um den Kindergarten.

 

 

 

 

 

 

 

Nach der Rückkehr gab es Kinderpunsch am Lagerfeuer, St.-Martins-Gänse (natürlich selbst gebacken!) wurden verteilt. Alle waren sich zum Schluß einig: das war ein schönes Fest!

„Teilen, Teilen das macht Spaß! Wenn man teilt, bekommt man was.“

Als Vorbereitungen für unser St. Martins-/ Lichterfest am 12. November, haben wir uns letzte Woche ausgiebig mit dem Thema „Teilen“ beschäftigt und gemeinsam herausgefunden, was man im Leben alles teilen kann.

Die Geschichte der Laterne Lumina zeigt uns, dass man Licht teilen kann.

Was unsere Kinder dazu denken?

Von Stöcken, über Spielzeug, bishin zum Essen, haben sie ganz eigene Ideen und probieren sich jeden Tag auf’s Neue im Teilen. 🙂

Ab an den Kochtopf!

In der letzten Woche haben unsere Kinder Quittenmarmelade gemacht.

Das ist mit einer Menge Arbeit verbunden, die mit vielen helfenden Händen allerdings schnell erledigt war. Vom Schneiden bishin zum kochen über unserer Feuerschale, haben die Kinder alles selbst gemacht.

Das Ergebnis lässt sich sehen! Die fertige Marmelade schmeckt wirklich spitze!

Herbstzeit ist Kürbiszeit …. und so lecker!

Im Rahmen unserer Gesundheits- und Ernährungserziehung machte sich ein Teil unserer Kindergruppe auf zum Rathaus nach Vaterstetten. Dort war nicht wie so oft Bürgermeister Reitsberger das Ziel, sondern ein Riesenhaufen Kürbisse, die hier zum Verkauf lagen. Da wir nicht genau wussten, welcher von den vielen Sorten am besten für die geplante Kürbissuppe geeignet wäre, entschieden wir uns, gleich vier unterschiedliche Sorten mitzunehmen: Butternut, Prinz, Hokkaido und einen Helloween-Kürbis.

Kürbisverköstigung

 

 

 

 

 

 

 

 

Im Kindergarten kochten wir umgehend drei leckere Süppchen. Im Helloween-Kürbis war zu unserer Überraschung fast nur „Luft“, weswegen wir diesen gleich zu einem grauenvollen Kürbisgesicht „verschnitzten“.

Der glorreiche Sieger war neben den satten Kindern der Hokkaido-Kürbis!
Guten Appetit.

Doch wir sorgten nicht nur für unser  Wohlergehen, sondern kümmerten uns auch schon um das zukünftige „Essen“ unserer Kiga-Bienen. Zu diesem Zweck setzten wir in unsere Knoblauchkisten zahlreiche Krokuszwiebeln, die nun im Frühjahr hoffentlich eine der ersten Nahrungsquellen für die Bienen sein werden..

Der kluge Imker setzt vor …

Summ, summ, summ, Bienchen summ herum!

Neben Yogastunden, Gartenarbeit und dem üblichen Treiben, stehen in diese Woche vor allem unsere Bienen im Vordergrund.

Ganz schön spannend, was man da so alles erfährt! Unsere Vorschüler z. B. testen durch ein Spiel, wie anstrengend es für die kleinen Tiere ist den heiß ersehnten Nektar zu sammeln.

Einige unserer jüngeren Kinder wagen sich mit Imkeranzug ausgestattet gemeinsam mit Olly auch gleich an die Arbeit.

Hurra, die naturindianer sind wieder da!

Nach einer ausgiebigen Erholungsphase starten wir diese Woche voller Tatendrang in ein neues Kindergartenjahr.

   

Gleich am ersten Tag pflanzen wir auf unserer Streuobstwiese einen kleinen Apfelbaum. Dieser wurde zu unserer Überraschung nach den Ferien von unserem Postboten angeliefert. Er war der Preis für unsere erfolgreiche Teilnahme am Ökokids-Wettbewerb. Genau die richtige Aufgabe für unsere frisch gebackenen Gartenzwerge! Aber auch unsere Vorschulkinder helfen fleißig mit.

Auf Wiedersehen und schöne Ferien!

 

Wieder ist ein ereignisreiches Jahr vorbei!

Zum Abschluss besuchen uns heute unsere Hortkinder. Ein schönes Ende für ein gelungenes Kindergartenjahr.

Wir sagen nochmals auf Wiedersehen zu unseren „fast-schon-Schulkindern“ und sind gespannt auf die neuen naturindianer, die ab September zu uns kommen. Wir freuen uns auf euch! Bis dahin wünschen wir eine schöne und erholsame Zeit!

Ausflüge, Ausflüge, Ausflüge!

         

Diese Woche haben sich sechs fleißige Leseratten und Bücherwürmer mit der S-Bahn auf den weiten Weg zur Bücherei gemacht, um viele neue und spannende Bilderbücher für unseren Gruppe auszuleihen. Da eine Auswahl zu treffen war garnicht so leicht!

                                    

„Wasser marsch!“, hieß es dann für unsere Wölfe am nächsten Tag auf dem Wasserspielplatz. Bei dem heißen Wetter konnten alle eine kleine Abkühlung vertragen.

     

Ein besonderes Highlight unserer Gartenzwerge war die nun beendete Besuchsrunde. Hierbei wird jedes Zwerglein von seinen Freunden zu Hause besucht. Im Mittelpunkt steht der jeweilige Garten mit allem was dort wächst und gedeiht. Da gab es eine Menge zu sehen und zu Entdecken! Außerdem waren viele tüchtige Mütter am Werk die uns bei dieser Gelegenheit sehr lecker bekocht haben! Vielen Dank dafür!